Mission, Vision, Werte


DIE MISSION DER SCHULE 
Die Mary Ward Schule ist eine Schule in kirchlicher Trägerschaft und liegt im Viertel  Sarrià-San Gervasi in Barcelona.Sie ist Teil der Congregación de Jesús, die von der Ordensschwester Mary Ward im Jahr 1609 gegründet wurde und in verschiedenen Ländern vertreten ist und über umfangreiche pädagogische Erfahrungen verfügt.
Unsere Schule fördert eine auf christlichen Werten basierende  intellektuelle und humanistische Erziehung und erhebt an die Schüler den Anspruch einer umfassenden Lernerfahrung, um ihnen  eine problemlose Integrierung in die Gesellschaft zu ermöglichen und Verantwortung sowohl im sozialen als auch im christlichen Sinne zu übernehmen. Diese Aufgabe wird von einer Gruppe kompetenter Pädagogen in ständiger Weiterbildung und unter Respektierung der entsprechenden Vorgaben durchgeführt. 
DIE WERTE DER SCHULE 
Auf persönlicher Ebene bieten wir eine optimale Einschätzung der Perspektiven und individuellen Möglichkeiten an. Wir fördern die Vertiefung in den christlichen Glauben und sind zugleich tolerant gegenüber anderen Glaubensrichtungen, indem wir die zwischenmenschlichen Beziehungen stärken.
Der intellektuelle Bereich basiert auf kontinuierlicher Weiterbildung und   verantwortungsvoller straffer Arbeit  auf persönlicher Ebene oder in der Gruppe. Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit, aber auch das Wettbewerbsdenken werden gefördert.
DIE VISION DER SCHULE 
Wir möchten als  herausragende Schule anerkannt  werden aufgrund  …
  • einer auf christlichen Werten basierenden humanistischen Bildung und dass sie sich –  ganz im Sinne von Mary Ward – in Freiheit, Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit weiterentwickelt mit Jesus Christus als Referenz und dass die Schüler mit Verantwortungs – und Pflichtbewusstsein  der Gesellschaft zu mehr Menschlichkeit verhelfen.
  • der persönlichen Betreuung eines jeden Schülers mit Herzlichkeit, Respekt und Toleranz, die ihm helfen, sich menschlich und intellektuell weiterzuentwickeln.
  • unserer mehrsprachigen  Ausbildung (katalanisch, spanisch, deutsch, englisch), die so interkulturelle Begegnungen erleichtert. Es besteht die Möglichkeit von offiziellen Sprachdiplomen.
  • der Zusammenarbeit zwischen Lehrern und den Eltern als Hauptverantwortliche bei der Erziehung ihrer Kinder.
Print Friendly, PDF & Email